Sommer-Lese

Ein gutes Glas Wein und ein gutes Buch. Draußen. Das ist Genuss. Da ist mehr Himmel drüber.  Der Gedankenflug höher. Die Sinne angeregter. Der Atem weiter. So kann man auch urlauben. Ohne lange zu überlegen, was man einpacken soll. Es wird ein Schnäppchen: Ein paar Bücher und ein Glas Wein. Balkon. Terrasse. Garten. Das schafft nicht mal das Last-minute-Ticket in den Hunsrück. Für zehn Euro kriegen Sie das hier. Und entschwinden in die Provence. Um die vorletzte Jahrhundertwende. Es ist wundervoll da. Es ist noch viel Stimmung übrig in dieser Geschichte. Nippes- und kitschfrei, spürt man sie, die leisen Flügelschläge von Sommernächten. Ich liebe es. Marcel Pagnol: Kindheit in der Provence. Piper Taschenbuch, 10 Euro. Buchhändler um die Ecke. 

Ich wünsche Ihnen und Euch, dass noch viel Sommer-Draußen-Lese-Vergnügen 2017 ist. Jetzt, nachdem der Regen aufgehört hat und die Sonne wieder zurück ist . Hier zumindest ist sie schon in den Ring gestiegen, mit den Wolken, die es deutlich eiliger haben als gestern noch.

Wenn Sie Lust haben, schicken Sie mir doch Ihre Sommer-Lese-Tipps.

Ihre EE

Schreibe einen Kommentar