KINDERHERZ

Dieser Text stammt aus meinem Buch miniaturen – feine skizzen zum Menschsein, das sie im Shop finden.

Kinder und junge Menschen sind mir ein Anliegen. Ich selbst engagiere mich auch für sie. Sie sind unsere Zukunft und wir sind wesentlich daran beteiligt, wie ihnen diese gelingt. In sie zu investieren, ist eins vom Besten, was wir machen können. Eine zuckerfreie Ernährung ist bestimmt etwas sehr Gutes und Vernünftiges aber bei Weitem nicht alles. Viele Kinder haben inzwischen ganz andere Nöte als den versteckten Zuckergehalt in Tomatensoße und den offensichtlichen in einer Tüte voller Lollies. Sie darben daran, dass scheinbar niemand in ihrer nächsten Umgebung imstande ist, herzliches Erbarmen und herzliche Liebe für sie zu erübrigen.

Aus Kindern werden schneller Erwachsene als wir wahrhaben wollen und dann? Meine Bewunderung, mein absoluter Respekt und Unterstützung gilt denjenigen, die sich um Kinder bemühen. Es gibt schon viele aber es reicht noch nicht. Eigentlich müsste man bei den Eltern anfangen. Ja. Unbedingt. Aber die waren auch mal Kinder und ….
IMG_0874

KINDERHERZ 

… Kinderherzen. Sie können bei allem Kleinen unendlich groß sein. Kinderherzen sind zu unglaublicher Liebe fähig. Aus Erfahrung weiß man, dass sie alles geben für Menschen, die ihnen nahe stehen. Dabei müssen die Nahestehenden nicht einmal besonders gut zu ihnen sein. Es gibt Kinder, die sorgen alleine für ihren schwerkranken Vater oder ihre Mutter, für jüngere Geschwister oder die Oma. Heute noch und heute wieder, auch mitten in Deutschland.

Kinderherzen sehen gut. Sie sehen hin, wo andere wegsehen. Kinderherzen sind weich. Kinderherzen sind stark. Kinderherzen platzen vor Freude und sind randvoll mit Leid. Kinderherzen haben ein Geheimfach. Kinderherzen haben eine Schatztruhe und ein Vorhängeschloss. Manchmal drehen sie den Schlüssel um und werfen ihn in den Burggraben. Und merken sich die Stelle.

Kinderherzen hören lautlose Worte und sehen ungeweinte Tränen. Kinderherzen können Tapetenmuster auswendig. Kinderherzen hängen die weiße Fahne ins Fenster. Kinderherzen wärmen sich in Bärenfellen und nähren sich in Menschenarmen. Kinderherzen hoffen gegen den Wind. Kinderherzen haben Angst und Mut zur gleichen Zeit.

Kinderherzen werden niemals alt. Kinderherzen sind erwachsener als Hundertjährige. Kinderherzen küssen eingefallene Wangen und streicheln welke Hände. Kinderherzen wissen viel. Kinderherz. Wohl dem, der den Schlüssel im Burggraben findet.

Elisabeth Eberle aus: Miniaturen – Feine Skizzen zum Menschsein